Shiatsu

Kennen Sie Shiatsu?

Shiatsu stammt aus Japan und heißt übersetzt einfach “Daumendruck”.
Es ist eine Behandlungsmethode, die mittels Druck-, Dehnungs- und Beweglichkeitstechniken den Fluss der Lebensenergie aktivieren, harmonisieren und regenerieren kann.

Die theoretische Grundlage von Shiatsu ist die Traditionelle Chinesische Medizin mit den Prinzipien der Lebensendergei (jap. Ki, Yin/Yang) und der Meridianlehre (Akupunkturpunkte).

Shiatsu wird auf einer weichen Matte am Boden ausgeübt. Der Empfänger trägt lockere, angenehme Kleidung, die die Bewegungsfreiheit nicht einschränkt.

Shiatsu begleitet Sie an Ihre ureigene Quelle und nährt Körper, Geist und Seele.

Die innere Mitte finden bedeutet:

  • Innere Freiheit finden
  • Gesunde Vitalität und Widerstandsfähigkeit
  • Körperliche, geistige und seelische Regeneration
  • Gute Konzentrationsfähigkeit
  • Erhöhte Leistungsfähigkeit
  • Freude am Tun
  • In deinem Körper sein

Shiatsu kann wirksam unterstützen bei:

  • akuten und chronischen Schmerzzuständen
  • chronischer Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Energiemangel (“Burn-Out-Syndrom”), Ängsten, Depressionen
  • psychosomatisch bedingten Störungen
  • Hyperaktivität und Konzentrationsmangel
  • Kurzatmigkeit
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Gelenkschmerzen, Einschränkung der Beweglichkeit, Rückenschmerzen, Verspannungen, Ischias, Wirbelsäulenbeschwerden)

Eine Shiatsu-Einheit dauert eine Stunde und umfasst ein Beratungsgespräch und eine Ganzgkörperbehandlung mit individueller Schwerpunktsetzung

Behandlungsbeitrag € 60,-